The Meeting

Four Humoresques for Brass Quintet

(SW 1037)

Schon der Titel verrät, dass es sich hier wiederum um ein an Assoziationen reiches Werk handelt, wie es für Christian Ridil so typisch ist. So werden nicht nur Eindrücke aus Ridils amerikanischer Dozentenzeit musikalisch umgesetzt, sondern auch – wie beispielsweise im 2. Satz (like a Bavarian „Zwiefacher“) - an dessen Lehrzeit im Bayerischen erinnert. Derlei Autobiographisches ist natürlich auch hier unbedingt mit einem Augenzwinkern zu betrachten.

Hinter all dem steht jedenfalls ein formal in traditioneller Viersätzigkeit angelegtes, herrlich kompaktes Spielstück für klassisches Blechbläserquintett, das sowohl mit seinem frischen Rhythmus als auch durch seine kontrapunktische Raffinesse begeistern kann.

Martin Schmeck

Download

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um vollen Zugriff auf die Download-Seiten der Noten zu erhalten.